God slaying a cyclops, from UAVA 2 Nr. 488

SEAL:

Sources of Early Akkadian Literature

Die akkadische, d.h. babylonische und assyrische Literatur aus Mesopotamien zählt, zusammen mit der sumerischen und altägyptischen, zu den ältesten Literaturen der Menschheit.

Mehr als 550 verschiedene Kompositionen sind aus dem 3. und 2. Jahrtausend v. Chr. bezeugt: Epen, Mythen, Hymnen, Gebete, Klagen, Liebslyrik, Beschwörungen, Dialoge, Sprichwörter und einige Genres mehr.

Das Projekt "Sources of Early Akkadian Literature" (SEAL) strebt eine vollständige Sammlung und Edition dieser Literatur in englischer Sprache an. Die Edition soll in mehreren gedruckten Bänden sowie im Internet erfolgen.

Die Projektverantwortlichen sind Prof. Dr. Michael P. Streck (Leipzig) und Prof. Dr. Nathan Wasserman (Jerusalem).

Zwischen 2007 und 2012 wurde das Projekt durch German-Israeli Foundation gefördert. 2010 erhielt Nathan Wasserman eine Mercator-Gastprofessur der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Universität Leipzig für die Arbeit am Projekt.

Weitere Informationen sind auf der Webseite des Projekts erhältlich.