Akkadian Noun Patterns

Ziel des Projektes „Akkadian Noun Patterns“ ist eine bisher noch nie unternommene umfassende, monographische Beschreibung der Bildungstypen akkadischer Nomina, der „Nominalformen“. Im einzelnen verfolgt es die folgenden Ziele:

  • a) Die Erstellung einer vollständigen Übersicht über alle akkadischen Nominalformen.
  • b) Die Zuordnung sämtlicher Nomina des akkadischen Erbwortschatzes u diesen Nominalformen. Das Belegmaterial wird den akkadischen Wörterbüchern „Akkadisches Handwörterbuch“ und „Chicago Assyrian Dictionary“ entnommen und durch Verwendung der im laufenden DFG-Projekt „Etymological Dictionary of Akkadian“ (Projektleiter: Manfred Krebernik und Michael P. Streck) gesammelten und analysierten Materialien ergänzt und korrigiert.
  • c) Eine morphologische und semantische Analyse aller Nominalformen.
  • d) Eine Analyse chronologischer und dialektaler Differenzierungen innerhalb der akkadischen Sprachgeschichte bei der Bildung und Verwendung der Nominalformen.
  • e) Eine Analyse der Integration verschiedener Lehnwortschichten in das System der akkadischen Nominalformen.
  • f) Ein Vergleich akkadischer Nominalformen mit denen der wichtigsten semitischen (Schrift)sprachen.